Sonntag, 22. Oktober 2017

Riesengarnelen im Speckmantel

Schon lange wollte ich mal Garnelen auf dem Grill machen. Leider bin ich der Einzige in meiner Familie, der diese Dinger isst. Aber während der Dutch Oven mit einem Low-Carb-Rezept vor sich hin köchelt, habe ich mir diese Meerestiere nebenher gegrillt.

Was musste bis zum genussvollen Verzehr alles getan werden?

20 Riesengarnelen müssen zunächst geschält werden. Den Darm dabei entfernen. Wenn man Glück hat, macht das der Fischhändler des Vertrauens für einen. Danach die Garnelen mit Wasser waschen und gut trocken tupfen.
Für die Marinade 2 Knoblauchzehen schälen und pressen. Zusammen mit 6 EL Olivenöl, dem Saft einer Zitrone, einer Messerspitze Chilipulver, etwas Meersalz und Pfeffer verrühren. Die Garnelen und die Marinade in ein Gefrierbeutel geben, gut vermengen und für mind. 4 Stunden in den Kühlschrank legen.

Nach dem Marinieren (also nach mind. 4 Stunden) die Garnelen aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Jede Garnele darf sich anschließend in einen Mantel aus 1 Scheibe Bacon einkleiden lassen. Damit sich die Garnelen gut grillen lassen, kommen sie noch auf Holzspieße (Denkt an das Wässern der Holzspieße!). Auf dem Grill werden sie dann über direkter Hitze von jeder Seite für ca. 3 min gegrillt.

Schon kann angerichtet und gegessen werden. Mein Nachbar fand die Garnelen im Speckmantel übrigens auch super. Oder Basti?

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten