Mittwoch, 28. Juni 2017

Chicken-Cheese-Sandwich mit Paprika und Lauchzwiebeln

Ich habe schon lange nicht mehr die Pfanne geschwungen. Also Seitenbrenner an und los:

Für 3 (diese Zahl wiederholt sich jetzt mehrfach) Portionen 3 Hähnchenbrustfilets in schmale Streifen schneiden. Das Gleiche sollte auch mit 3 Spitzpaprikas passieren. Jetzt noch 3 Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und schon kann die Pfanne mit dem Fleisch auf den Brenner. Das Fleisch gut anbraten. Jetzt die Paprikastreifen und die Lachzwiebelröllchen hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas BBQ-Gewürz nach eigenem Geschmack würzen.
Kurz vor Schluss noch einen ordentlichen Zacken Kräuterbutter dazu geben und alles gut vermischen.

Als nächstes geht es den 6 Vollkorntoastscheiben an den Kragen. Zunächst jeweils eine Seite schön braun auf dem Grill anrösten, dann wenden. Auf 3 Scheiben den Mix aus Fleisch, Paprika und Lauch geben und eine Scheibe Cheddar darüber legen. Beim anbräunen der anderen Toastseiten den Deckel des Grills schließen, damit der Käse schön schmelzen kann.

Sind alle Scheiben ausreichend gebräunt und der Käse geschmolzen, kann der Deckel drauf und alles gegessen werden.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.

Samstag, 24. Juni 2017

Party-Käsebrot

Schon lange habe ich mit dieser Leckerei geliebäugelt. Heute haben meine Frau und ich das Party-Käsebrot endlich mal probiert.

Für 4 sehr hungrige Personen ein Krustenbrot rautenförmig etwa 3 cm tief einschneiden. Dann 4 Lauchzwiebeln in Ringe und frischen Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Ca. 200 g Emmentaler reiben und mit ca. 150 g fein gewürfelten Mozarella vermischen. Die Lauchzwiebeln und den Schnittlauch hinzu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles gut vermischen. Diese Mischung tief in die Einschnitte drücken. Gebt ruhig etwas mehr von der Mischung in die Ritzen, ihr werdet es nicht bereuen.
Jetzt noch eine Knoblauchzehe pressen und mit etwa 3 EL Olivenöl verrühren. Noch etwas Salz und Pfeffer dazu und dann alles auf dem gefüllten Brot mit einem Pinsel verteilen.

Der Grill sollte auf 200 Grad vorgeheizt sein. Ich habe das Brot auf ein Gitterrost in eine Bratenwanne gelegt. Bei indirekter Hitze mit geschlossenem Deckel für ca. 20 min. auf dem Grill lassen, bis der Käse herrlich verlaufen ist. Ich habe noch ein paar Spitzpaprikas mit der Käse-Lauch-Mischung gefüllt und daneben gelegt.

Das Brot heiß servieren. Und jetzt zeigt sich, dass mehr auch mal besser ist. Es ist fantastisch, wenn der Käse beim Abbrechen des Brotes lange Fäden zieht.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.

Sonntag, 18. Juni 2017

Habanero-Chicken-Sandwich

Achtung, hier kommt ein Scharfmacher. Damit das Hähnchen so richtig feuer bekommt, muss es zunächst mariniert werden.

Für die feurige Marinade 3 gehäufte TL Habaneropulver, 2 EL Sojasauce, 1 EL Honig (ggf. vorher kurz in der Mikrowelle verflüssigen), 3 TL Paprikapulver edelsüß, 1/2 TL Thymian, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer verrühren. Wer mag, kann noch etwas Chilipaste hinzufügen.

Jetzt 3 Hähnchenbrustfilets abwaschen, trocken tupfen und zusammen mit der Marinade in einen Gefrierbeutel legen. Alles gründlich vermischen und für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Vor dem Grillen überflüssige Marinade abtropfen lassen. Das Hähnchenfleisch bei direkter Hitze durchgaren. Vollkorntoastscheiben anrösten. Jetzt nur noch alles mit einer Knoblauch Sauce und einem Salatblatt zusammenstellen und genießen.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.



Donnerstag, 15. Juni 2017

Spanische Hähnchenspieße

Ich mag einfache Grillgeräte und dieses hier ist ganz einfach.

Für ca. 10 Spieße (diese vorher ca. 30 min. wässern) 400 g Hähnchenbrustfilet abwaschen, abtupfen und in Stücke (die Größe wie bei Gulasch) schneiden. 4 kleine aber scharfe Chorizo in ca. 1 - 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. 2 rote Paprikas und 2 rote Zwiebeln ebenfalls in Stücke schneiden. Jetzt können die Spieße nach Wunsch zusammen gestellt und auf dem Grill bei mittlerer Hitze gegrillt werden. Dabei das Hähnchenfleisch unbedingt durchgaren.

Zusätzliches Würzen war übrigens nicht notwendig, da die Chorizo genügend Power mitgebracht hat.

Zu den Spießen hat meine Frau einen Dip mit einer leichten Knoblauchnote kredenzt. Getostetes Vollkornsandwich rundete das Essen ab.


Samstag, 10. Juni 2017

Rumpsteak mit gegrillter Süßkartoffel und frischer Spinat mit Ziegenkäsecreme

Boar, schon allein der Titel für diesen Post ist aufwendig. Die eigentlichen Vorbereitungen hielten sich aber in Grenzen.

Für 4 Portionen 4 mittelgroße Süßkartoffeln schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Je 1 TL Zimt, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Chiliflocken mit 2 EL Honig und 1 EL Olivenöl verrühren und die Süßkartoffelscheiben damit bepinseln. Diese fächerartig auf ein Stück Alufolie legen und ein geschlossenes Päckchen daraus formen. Die Päckchen kommen jetzt solange auf den Grill, bis die Scheiben weich sind.

In der Zwischenzeit ca. 100 g Ziegenkäse mit 4 EL Olivenöl, 4 EL Weißweinessig, 1 Knoblauchzehe und etwas frisch gemahlenem Pfeffer zu einer Creme pürieren. Jetzt noch den frischen Spinat waschen und trocken schleudern.

Das Rumpsteak kurz vor Ende der Garzeit der Süßkartoffeln bis zum gewünschten Grad über direkter, starker Hitze grillen. Würzen nach eigenem Geschmack nicht vergessen.

Zum Schluss noch alles anrichten und genießen. Ach übrigens: die Ziegenkäsecreme schmeckt auch hervorragend mit dem Steak zusammen.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.