Sonntag, 10. Dezember 2017

Rindertopf mit Malzbier - aus dem Dutch Oven

Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus...
Andere gehen rodeln oder Schneemann bauen, ich war heute am Grill und habe im Dutch Oven einen Rindertopf mit Malzbier gezaubert.

Und so geht es: Dutch Oven auf dem Grill ordentlich vorheizen. In etwas Öl eine gehackte Gemüsezwiebel zusammen mit 1 kg Rindergulasch anbraten. Wenn das Fleisch gut angebraten ist, kommt ein halber Liter Malzbier zum Fleisch. Noch 1 Lorbeerblatt und 1 EL Gemüsebrühepulver hinzugeben und alles für ca. 75 min bei geschlossenem Dutch Oven und 200 Grad Grilltemperatur garen lassen. Gegebenenfalls etwas Wasser zugeben. Wenn das Rindfleisch schön weich ist, kann der Dutch Oven vom Grill. Mit 1 EL Balsamico abschmecken und mit Kartoffelpüree servieren.

Das Ergebnis hat überzeugt. Dafür habe ich mich gern zuschneien lassen.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.

Mittwoch, 29. November 2017

Käsefrikadellen

"Frikadellen mit Käse? Kenn ich schon. Packst einen Käsewürfel rein und fertig." Zumindest dachte ich genau so, als meine Frau mir mit der Idee von den Käsefrikadellen ankam. Aber dieses Rezept war anders, einfacher - irgendwie klang es interessant.

Für 12 große Frikadellen 1500 g Rinderhack mit 400 g geriebenen Emmentaler, 4 Eier, 4 TL Currypaste, einer großen gehackten Zwiebel, etwas Paprika- und Chilipulver und einer gepressten Knoblauchzehe vermischen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Frikadellen formen. In der Mitte etwas eindrücken, damit sie sich gleich beim Braten nicht nach oben wölben.

Eine Brat-/ Grillplatte auf den Grill legen und ordentlich vorheizen. Die Platte mit etwas Fett einreiben und die Frikadellen darauf gut durchbraten. Zwischenzeitlich wenden, damit auch beide Seiten richtig Farbe bekommen.

Die Frikadellen waren ein Genuss. Rindfleischgeschmack und Käsearoma - lecker. Passt super. Probiert es aus.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.

Montag, 20. November 2017

Thunfisch-Käse-Sandwich

Wenn das Wetter zu schlecht zum Grillen im Freien ist, dann darf es gerne auch mal der Kontaktgrill sein. Sandwiches bekommt man da übrigens prima hin. So wie diese hier:

Los geht es mit zwei Dosen Thunfisch (im eigenen Saft). Diese öffnen und den Fisch abtropfen lassen. Das Gleiche geschieht mit einer Dose Maiskörner. 1 rote Spitzpaprika waschen, entkernen und etwas klein schneiden. 2 Frühlingszwiebeln abziehen und ebenfalls klein schneiden. Jetzt kommt alles in eine Schüssel und wird gut vermischt. Noch 5 EL Schmand hinzu geben, mit etwas Zitronensaft abschmecken und noch einmal gut vermischen.

Die Masse auf 5 Scheiben Toast gleichmäßig verteilen. Auf jede Toastscheibe eine dickere Scheibe Emmentaler legen und alles mit einer weiteren Toastscheibe abdecken. Jetzt können die Sandwiches auf den Kontaktgrill. Dort verbleiben die Sandwiches, bis der Käse schön zerläuft und ein tolles Streifenmuster zu sehen ist.

Und wenn man dann in die heißen Sandwiches beißt, dann ist das Wetter draußen auch schon wieder egal.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.

Dienstag, 14. November 2017

Pide mit Spinat und Schafskäse

Jedesmal, wenn ich im türkischen Restaurant bin, frag ich mich, was wohl alles auf dem Grill machbar ist. Diesmal wurden Pide auf dem Pizzastein probiert.

Für 6 Pide muss zunächst 1/2 Würfel Hefe in 150 ml lauwarmen Wasser aufgelöst werden. Danach 450 g Mehl, 2 EL Naturjoghurt, 2 EL Sonnenblumenöl und eine Brise Salz dazu geben und alles ordentlich verkneten, bis der Teig weich und glatt ist. Den Teig für mindestens 45 min an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit eine Zwiebel klein hacken und in der Pfanne auf dem Seitenbrenner anschwitzen. 500 g gehackten Spinat zugeben und alles gut andünsten. Noch mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und vom Brenner nehmen. Den Spinat etwas abkühlen lassen, 300 g Schafskäse zerkrümeln und zum Spinat geben. Außerdem noch 3 Eier in die Masse geben und gut vermischen.

Den Teig jetzt in 6 gleichgroße Kugeln teilen. Die Teigkugeln zu ovalen Teigfladen ausrollen und die Spinatmasse in die Mitte geben. Die Ränder nach Innen klappen und die Enden verdrehen.

Ein Eigelb aufschlagen und mit einem Pinsel auf die Teigränder streichen. Wer mag, kann noch etwas Schwarzkümmel auf die Ränder geben. Die Teigschiffchen auf dem vorgeheizten Pizzastein bei 200 Grad und geschlossenem Deckel ca. 20 min lang backen. Danach sofort geschnitten servieren. Etwas Salat dazu und fertig. Fast wie beim Türken.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.