Montag, 20. November 2017

Thunfisch-Käse-Sandwich

Wenn das Wetter zu schlecht zum Grillen im Freien ist, dann darf es gerne auch mal der Kontaktgrill sein. Sandwiches bekommt man da übrigens prima hin. So wie diese hier:

Los geht es mit zwei Dosen Thunfisch (im eigenen Saft). Diese öffnen und den Fisch abtropfen lassen. Das Gleiche geschieht mit einer Dose Maiskörner. 1 rote Spitzpaprika waschen, entkernen und etwas klein schneiden. 2 Frühlingszwiebeln abziehen und ebenfalls klein schneiden. Jetzt kommt alles in eine Schüssel und wird gut vermischt. Noch 5 EL Schmand hinzu geben, mit etwas Zitronensaft abschmecken und noch einmal gut vermischen.

Die Masse auf 5 Scheiben Toast gleichmäßig verteilen. Auf jede Toastscheibe eine dickere Scheibe Emmentaler legen und alles mit einer weiteren Toastscheibe abdecken. Jetzt können die Sandwiches auf den Kontaktgrill. Dort verbleiben die Sandwiches, bis der Käse schön zerläuft und ein tolles Streifenmuster zu sehen ist.

Und wenn man dann in die heißen Sandwiches beißt, dann ist das Wetter draußen auch schon wieder egal.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.

Dienstag, 14. November 2017

Pide mit Spinat und Schafskäse

Jedesmal, wenn ich im türkischen Restaurant bin, frag ich mich, was wohl alles auf dem Grill machbar ist. Diesmal wurden Pide auf dem Pizzastein probiert.

Für 6 Pide muss zunächst 1/2 Würfel Hefe in 150 ml lauwarmen Wasser aufgelöst werden. Danach 450 g Mehl, 2 EL Naturjoghurt, 2 EL Sonnenblumenöl und eine Brise Salz dazu geben und alles ordentlich verkneten, bis der Teig weich und glatt ist. Den Teig für mindestens 45 min an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit eine Zwiebel klein hacken und in der Pfanne auf dem Seitenbrenner anschwitzen. 500 g gehackten Spinat zugeben und alles gut andünsten. Noch mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und vom Brenner nehmen. Den Spinat etwas abkühlen lassen, 300 g Schafskäse zerkrümeln und zum Spinat geben. Außerdem noch 3 Eier in die Masse geben und gut vermischen.

Den Teig jetzt in 6 gleichgroße Kugeln teilen. Die Teigkugeln zu ovalen Teigfladen ausrollen und die Spinatmasse in die Mitte geben. Die Ränder nach Innen klappen und die Enden verdrehen.

Ein Eigelb aufschlagen und mit einem Pinsel auf die Teigränder streichen. Wer mag, kann noch etwas Schwarzkümmel auf die Ränder geben. Die Teigschiffchen auf dem vorgeheizten Pizzastein bei 200 Grad und geschlossenem Deckel ca. 20 min lang backen. Danach sofort geschnitten servieren. Etwas Salat dazu und fertig. Fast wie beim Türken.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.

Sonntag, 5. November 2017

Gulasch aus dem Dutch Oven

So ein Gulasch kommt immer gut. Lecker mit Semmelklößen - Mmmmmmmmhhhhhhh.

Für 8 Portionen ca. 1 kg Rindfleisch, mal wieder von RS Landveredlung Burg Stargard, 1 kg Schweinefleisch (beides sollte für Gulasch geeignet sein) in Würfel schneiden und mit einer mittleren Zwiebel im heißen Dutch Oven mit etwas Magarine scharf anbraten. Danach mit 1,5 TL Salz und 1 gestrichenem TL Pfeffer würzen und mit Wasser aufgießen, bis alles bedeckt ist. Alles ordentlich bei mittlerer Hitze auf dem Grill oder über der Feuerstelle aufkochen und köcheln lassen. Wenn das Fleisch schön weich ist, kommt der Dutch Oven vom Grill runter und wird über Nacht kühl gestellt. Das macht sich zur Zeit draußen ganz gut.

Am nächsten Tag alles im Dutch Oven wieder zum köcheln bringen. 400 Gramm frische Champignons putzen, vierteln und in den Gulasch geben. Jetzt noch ansämen (meine Frau hat mir dafür eine Mischung aus Butter, Stärke und Weizenmehl vorbereitet), abschmecken und fertig. In der Zwischenzeit wurden schnell noch Semmelklöße (ja, ich gebe zu, sie sind aus der Packung) fertig gemacht und alles zusammen serviert.

Gulasch schmeckt auch fantastisch zu Pasta, was eine super Alternative zu Klößen, Kartoffeln und Co. ist.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.

Mittwoch, 1. November 2017

Flanksteak

Zu Halloween gab es mein erstes, selbst gegrilltes Flanksteak vom Uckermärker Rind.

Da ich den puren Rindgeschmack mag, habe ich das Flanksteak abgewaschen, trocken getupft und nur mit etwas groben Meersalz gewürzt. Ich finde, so kommt der Eigengeschmack noch etwas deutlicher zur Geltung. Danach durfte das auf Zimmertemperatur gebrachte Stück Rind auf den sehr heißen Grill. Jede Seite wurde 2 Minuten bei direkter, großer Hitze scharf angegrillt. Ich habe dabei auf die 45-Grad-Drehung des Flanks verzichtet, da ich persönlich nicht so auf das Waffelmuster stehe.

Nach dem scharfen angrillen habe ich das Flanksteak in den indirekten Bereich gelegt und bei etwa 120 Grad und geschlossenem Deckel weiter gegrillt. Mittels Thermometer habe ich die Kerntemperatur überwacht. Als diese 60 Grad betrug, habe ich das Flanksteak für 8 min zum Ruhen gelegt.

Endlich war es soweit. Der Anschnitt (quer zur Faser) begann und siehe da: zartrosanes Fleisch. Überwältigender Rindgeschmack uns sowas von saftig. Klare Sache, es ist geglückt. Das haben meine Gäste übrigens auch so gesehen.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Bauerntopf aus dem Dutch Oven - Low Carb

Ich mache zwar keine Diät, aber warum nicht auch mal ein Low-Carb-Gericht probieren. Dieses funktioniert sogar im Dutch Oven.

Für 8 Portionen 800 g Rinderhack im heißen Dutch Oven mit etwas Öl anbraten. 2 Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen klein hacken und zum Hackfleisch geben. Danach 600 g Karotten schälen, in Scheiben schneiden und ebenfalls zum Hackfleisch geben. Wenn das Hackfleisch krümelig angebraten ist, kommen 200 g Tomatenmark hinzu. Alles gut vermischen und mit 1,2 Liter Gemüsebrühe ablöschen und anschließend wieder aufkochen lassen. Die kommenden 40 min. kann alles bei geringer Hitze schmoren.

Nach ca. 30 min. noch 4 in kleine Streifen geschnittene Paprikas hinzugeben und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Kurz vor Schluss der Garzeit noch 6 EL Schmand unterrühren und servieren. Lecker.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.