Sonntag, 10. Februar 2019

Selbst gemachte Currysoße

Currywurst geht immer. Naja, fast immer. Bislang hatte ich die Currysoße immer auf Basis von Ketchup gemacht. Diesmal nicht.

Für die Currysoße für ca. 15 Würste 1 Zwiebel, eine Knoblauchzehe und eine Chilischote sehr fein hacken und in einem Topf auf dem Seitenbrenner mit einem Schuss Olivenöl glasig anbraten. Eine halbe Tube Tomatenmark und 2 EL braunen Zucker hinzugeben und leicht karamellisieren lassen. Mit dem frisch gepressten Saft von 2 Orangen ablöschen und alles gut verrühren. Jetzt noch eine Packung passierte Tomaten hinzu geben und mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.

Nebenher kann man schon mal die Bratwürste grillen. Jetzt nur noch anrichten und genießen.

Viel Spass am Grill und lasst es euch schmecken.



Keine Kommentare:

Kommentar posten